Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

VERKEHRSHINWEIS & PRESSEMITTEILUNG S 177, Ausbau östlich Medingen – Bauablauf angepasst

VERKEHRSHINWEIS & PRESSEMITTEILUNG

S 177, Ausbau östlich Medingen – Bauablauf angepasst

Seit dem symbolischen Spatensticht im Juni dieses Jahres konnten beim Ausbauvorhaben an der S 177 zwischen Ottendorf-Okrilla und Medingen die Arbeiten wie geplant voranschreiten (siehe Pressemitteilung zum Symbolischen Spatenstich). In Teilen ist die S 177 einschließlich des neuen Radweges bereits hergestellt. Arbeiten in den Nebenbereichen wie Grundstückszufahrten oder Gehwegen in Ottendorf-Okrilla sollen bis zum Jahresende größtenteils abgeschlossen werden. An der neuen Brücke über die Röder im Mittelteil des Baubereiches erfolgten bereits erste Arbeiten. Die Kragplatte zur Aufnahme des Radweges zwischen der Fahrbahn und der Großen Röder ist zudem in der Grundkonstruktion hergestellt. 

 

Jedoch wurde im Zuge der Arbeiten festgestellt, dass die Steilböschung im Mittelteil der Maßnahme nicht wie geplant als natürliche Steilböschung hergestellt werden kann. Der vorhandene Fels wurde nicht in der Mächtigkeit und Stärke vorgefunden wie erwartet. Die alternative Sicherung erfolgt nun als rückverankerte Spritzbetonwand. Mit den entsprechenden Arbeiten wurde bereits begonnen.

 

Aufgrund dieser zusätzlich erforderlichen Leistungen musste der Bauablauf angepasst werden. In der Folge wird auf die Winterpause verzichtet und über den Winter Leistungen zur Herstellung der Brücke über die Röder, der Kragplatte zur Führung des Radweges sowie der Spritzbetonwand ausgeführt. Neben Arbeiten an der Staatstraße sollen auch die Arbeiten an der Entwässerung bei gegebener Baufreiheit weitergeführt werden. Mit dem Wegfall der Winterpause und den Anpassungen im Bauablauf wird eine Verkürzung der Bauzeit auf voraussichtlich August 2024 angestrebt. 

 

Die Umleitung bleibt somit über den Winterzeitraum bestehen. Sie führt den Verkehr von Ottendorf-Okrilla über die B 97 nach Laußnitz, weiter über die B 98 nach Glauschnitz zur S 100, sowie ab Radeburg über die S 177 nach Medingen. Diese Umleitungsführung wird für beide Fahrtrichtungen vorgehalten. Auch die Umleitungsführung des ÖPNV bleibt bestehen.

 

Wir bitten alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer weiterhin um Verständnis für die notwendigen Einschränkungen und besonders umsichtige Fahrweise auf der Umleitung.

 

LANDESAMT FÜR STRASSENBAU UND VERKEHR | Zentrale

Stabsstelle Presse- und Öffentlichkeitsarbeit 

Stauffenbergallee 24 | 01099 Dresden | Postanschrift: Postfach 10 07 63 | 01077 Dresden

Tel.: +49 351 8139-1921 | Fax: +49 351 8139-1999

| www.lasuv.sachsen.de

Weitere Informationen

Veröffentlichung

Ottendorf-Okrilla

Weitere Meldungen

Öffentliche Bekanntmachung über die Festsetzung der Grundsteuer für das Kalenderjahr 2024

 Festsetzung der GrundsteuerGemäß Grundsteuergesetz, § 27 Abs. 3, wird hiermit für die ...

Ferienlager-Angebot

In´s Ferienlager? Natürlich im Erzgebirge!Täglich neue Abenteuer in der Natur, gekoppelt mit ...