Sie befinden sich hier:

Schulsozialarbeit an der Oberschule Ottendorf-Okrilla

Träger Landesverband Sächsischer Jugendbildungswerke e. V.
Mitarbeiterin: Antje Krieck (Dipl. Sozialpädagoin)
Erreichbarkeit:
 
Tel.: 01522195219
E-Mail: krieck@ljbw.de
Präsenz an der Oberschule              
 
Montag bis Donnerstag 07:30 bis 15:30 Uhr
Termine auch abends nach Vereinbarung

 

Angebote für Schüler, Lehrer und Eltern:

  • Gespräche und systemische Beratung mit Sicht auf die gesamte Lebenssituation
  • sozialpädagogische Begleitung von Schülern mit unterschiedlichen Unterstützungsbedarfen
  • Einzelfallarbeit und Mitarbeit im Helfersystem, Krisenintervention
  • Projektarbeit zu unterrichtsvertiefenden und -ergänzenden Themen Präventionsprojekte z.B. Soziales Lernen, Gesundheitsfürsorge
  • sozialräumliche Jugendarbeit – Initiierung und Begleitung von Beteiligungsprojekten z.B. Inline-Skating-Rundweg, Kinderortsplan, Graffiti, Spurensuche
  • Ausbildung von Schülerstreitschlichtern und Verankerung des Angebotes an der OS und an GS/ Horteinrichtungen
  • Exkursionsangebote: Kinder- und Jugend- Geocachepfaden mit Themen: Geschichte Hermsdorf, Geschichte Ottendorf-Okrilla, Kinderrechte

Zusammenarbeit:

mit Schülern, Klassensprechern und Schülerrat
mit dem Lehrerkollegium und anderen schulinternen Mitarbeitern
mit Eltern, Elternrat und ehrenamtlichen Helfern
mit dem Schulförderverein
 
mit der Gemeindeverwaltung und ihren sozialen Einrichtungen, Vereinen, Gremien
Mitarbeit in der Steuergruppe Jugendarbeit in Ottendorf-Okrilla
vielfältige Kooperation mit dem LJBW (Projekte der Schulsozialarbeit, der naturwissenschaftlichen Jugendbildung …)
 
mit dem Jugendamt, dem Allgemeinen sozialen Dienst in Kamenz
mit dem Sächsischen Bildungsinstitut
 
mit unterschiedlichen externen Vereinen und Einrichtungen:
Sächsische Jugendstiftung, Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, Sächsischer Jugendring Servicestelle Jugendbeteiligung, Regionalarbeitsgemeinschaft Gesundheitsförderung Netzwerk präventiver Kinderschutz, Jugendschutzmobil des Ki- Ju-Netzwerkes Bischofswerda Landesarbeitsgemeinschaft Schulsozialarbeit, Regionalteam Westlausitz und weitere

Arbeitsgrundsätze:

Ich arbeite eigenverantwortlich und selbstständig im Interesse der Jugendlichen und ihrer individuellen Entwicklung. Für alle Angebote gelten die Prinzipien der Freiwilligkeit und Vertraulichkeit sowie der Schutz der personenbezogenen Daten. Ich stärke die Partizipation der Kinder und Jugendlichen. Ihre Beteiligung und Mitwirkung bezieht sich auf die Gestaltung der Angebote, auf Vereinbarungen und auf die Umsetzung bei individuellen Unterstützungsmaßnahmen. Meine Beratung und Begleitung erfolgt stärkeorientiert und umfassen eine ganzheitliche und systemische Sichtweise.

Gesetzliche Grundlagen:

§ 13 Abs. i.V.m. § 11 Abs. 3 SGB VIII
§ 81 i.V.m. § 13 Abs. 4 SGB VIII
§ 42 Abs. 3 SchulG
Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz zur Förderung von Schulsozialarbeit im Freistaat Sachsen vom 14.02. 2017 und in Anlehnung an die Fachempfehlung des Landesjugendamtes Sachsen zur Schulsozialarbeit im Freistaat Sachsen vom 24.06.2016,
Beschluss des Jugendhilfeausschusses des Landkreises Bautzen vom 16.03.2017