Hort

Träger der Horte an den Grundschulen ist die Gemeindeverwaltung Ottendorf-Okrilla.


Geöffnet sind die Horte in der Regel von 06:00 Uhr bis Unterrichtsbeginn und ab Unterrichtsende bis 16:30 Uhr. Während der Ferien sind die Horteinrichtungen durchgängig von 06:00 Uhr bis 16:30 Uhr geöffnet.

Schließtage: Freitag nach Himmelfahrt sowie zwischen Weihnachten und Neujahr

Schuljahresinterne Schließtage werden zu Beginn des jeweiligen Schuljahres gemeinsam mit dem Elternrat beschlossen und bekannt gegeben.

 

Betriebsstätte Grundschule Hermsdorf
Betriebsstätte Grundschule Hermsdorf

Hort an der Grundschule Hermsdorf


Hortleitung: Frau Huhn

Anschrift: 01458 Ottendorf-Okrilla, OT Hermsdorf, Else-Sommer-Straße 5
Telefon: (035205) 74809; Handy: 0162/2326929
E-Mail: huhn@ottendorf-okrilla.de
115 Plätze

Hortkonzeption

Betriebsstätte Grundschule Ottendorf-Okrilla
Betriebsstätte Grundschule Ottendorf-Okrilla

Hort an der Grundschule Ottendorf-Okrilla

ab 01.04.2022 Hortleitung: Frau Ledermüller

Koordinierende Erzieherin: Frau Tröger

Anschrift: 01458 Ottendorf-Okrilla, Radeburger Straße 23 a
Telefon: (035205) 759077; Handy: 0162/2326928
E-Mail: troeger@ottendorf-okrilla.de
220 Plätze

Hortkonzeption

Betriebsstätte Grundschule Medingen
Betriebsstätte Grundschule Medingen

Hort an der Grundschule Medingen

 

Hortleitung: Herr Winkler


Anschrift: 01458 Ottendorf-Okrilla, OT Medingen, Weixdorfer Straße 23
Telefon: (035205) 74017; Handy: 0162/2326927
E-Mail: winkler@ottendorf-okrilla.de
140 Plätze

Hortkonzeption

Betreuungsvertrag Hort (für Einrichtung)

BV2018-19_Einrichtung.pdf (283,4 KiB)

Betreuungsvertrag Hort (für Eltern)

BV2018-19_Eltern.pdf (159,1 KiB)

Hortkonzeption der Gemeinde Ottendorf-Okrilla

Hortkonzeption der Gemeinde Ottendorf-Okrilla.pdf (393,9 KiB)

Fortbildungen der Erzieher

Information über Fortbildungsveranstaltungen der HORT Erzieher/-innen  im Jahr 2019

Auch im Jahr 2019 wurden in den Horteinrichtungen der Gemeinde Ottendorf-Okrilla teambezogene Fortbildungen der Erzieher/-innen zur Unterstützung bei der praxisnahen Umsetzung des Sächsischen Bildungsplans, zur Weiterentwicklung der pädagogischen Arbeit sowie zur Stärkung der persönlichen Kompetenz durchgeführt. Diesjährige Fortbildungsthemen waren:

  •  „KiTa als Dienstleistungs-Qual(ität)?!- Eltern(mit)arbeit“
  •  „Was Kinder im Hort horten können? Hortspezifische Arbeit mit Hort als Vorrat/Schatz verstehen?!“
  •  „Kindlicher Umgang mit kritischen Lebensereignissen“

Die Fortbildungsmaßnahmen 2019 werden mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes.