Sie befinden sich hier:

Gesetzliche Grundlagen

  • Art. 3 (2) Grundgesetz "Männer und Frauen sind gleichberechtigt. Der Staat fördert die tatsächliche Durchsetzung der Gleichberechtigung von Frauen und Männern und wirkt auf die Beseitigung bestehender Nachteile hin."
  • Art. 8 und 18 Sächsische Verfassung "Die Förderung der rechtlichen und tatsächlichen Gleichstellung von Frauen und Männern ist Aufgabe des Landes." (Art. 8) "Frauen und Männer sind gleichberechtigt." (Art. 18)
  • § 64 (2) Sächsische Gemeindeordnung " Zur Verwirklichung des Grundrechts der Gleichberechtigung von Frau und Mann haben die Gemeinden mit eigener Verwaltung Gleichstellungsbeauftragte zu bestellen..."

Aufgaben

  • Sensibilisierung der Öffentlichkeit, der Verwaltung, des Gemeinderates für die Gleichstellung und Chancengleichheit von Frauen und Männern in allen Lebensbereichen
  • Förderung des Bewusstseins für die Gleichstellung von Frauen und Männern in der Öffentlichkeit durch Zusammenarbeit mit Vereinen, Verbänden, Organisationen, den Gemeinderätinnen/Gemeinderäten, Personalrat und Mitarbeiterinnen/Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung

Haben Sie Fragen bzw. Probleme zu gleichstellungsrelevanten Themen, dann steht Ihnen die Gleichstellungsbeauftragte gern als Ansprechpartnerin zur Verfügung.

 

Informationen der Gleichstellungsbeauftragten

Teilnahme am 6. Zukunftstag Sächsischer Frauen- und Gleichstellungsprojekte

Am 12.06.2018 fand der 6. Zukunftstag Sächsischer Frauen und Gleichstellungsprojekte in Bautzen statt. Das Hauptthema des Tages war „ Frauen.Macht.Kommune- Frauen in der Kommunalpolitik“. In verschiedenen Tischrunden wurden beispielsweise diskutiert, wie Frauennetzwerke in der Kommune gestärkt werden können und wie wichtig diese sind. Frauen sollen beispielsweise mehr dazu ermutigt werden, auch in kommunalen Gremien mitzuwirken, um Männern auch politisch den Kampf anzusagen und zu zeigen, dass auch Frauen sich für ihre Gemeinde stark machen können.

Für die Arbeit als Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Ottendorf-Okrilla konnten so erste Ideen und Anregungen gesammelt werden.Unter anderem berichtete die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Bautzen, Andrea-Spee-Keller, von ihrem Aufgabengebiet und der Wichtigkeit, Frauen in unserer Gesellschaft zu unterstützen.

Ich bedanke mich für diesen informativen und interessanten Tag beim Landratsamt Bautzen, dem Genderkompetenzzentrum Sachsen der Fraueninitiative Bautzen e.V.

 

Nachrichten zum Thema Gleichstellung

28. Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenministerinnen und -minister, -senatorinnen und -senatoren der Länder (GFMK)

Die Gleichstellungs- und Frauenministerkonferenz (GFMK) will Rechtsanspruch auf Schutz bei häuslicher Gewalt

Frauen und Kinder müssen besser vor Gewalt in engen Beziehungen geschützt werden. Einen umfassenden Leitantrag dazu hat die 28. Konferenz der Gleichstellungs- und Frauenministerinnen und ‑minister, ‑senatorinnen und -senatoren der Länder (GFMK) am heutigen Tag, Freitag, den 8. Juni 2018, in Bremerhaven beschlossen. Weitere Themen waren unter anderem der Ausbau der vertraulichen Spurensicherung für Frauen, denen sexuelle Gewalt widerfahren ist, ein besserer Schutz für Frauen in Wohnungs- und Obdachlosigkeit sowie eine bessere Integration von geflüchteten Frauen in die Arbeitswelt.

https://www.gleichstellungsministerkonferenz.de/documents/pressemitteilung-gfmk-08062018_1528801122.pdf

Gleichstellungsbeirat des Freistaates Sachsen

Mit der konstituierenden Sitzung am 28. September 2015 hat der neue Gleichstellungsbeirat des Freistaates Sachsen seine Arbeit aufgenommen. Staatsministerin Petra Köpping hat für diese Aufgabe 38 Mitglieder in das Gremium berufen. https://www.gleichstellung.sachsen.de/28038.html