Sie befinden sich hier:

Ortsübliche Bekanntmachung zur Feststellung der Eröffnungsbilanz der Gemeinde Ottendorf-Okrilla zum 01.01.2013

Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am 05. Oktober 2018 die Eröffnungsbilanz inklusive des Anhangs und Rechenschaftsberichts festgestellt. Gemäß § 88c Abs. 3 SächsGemO wird hiermit die Eröffnungsbilanz ortsüblich bekannt gegeben.

Die Eröffnungsbilanz inkl. Anlagen liegt zur Einsichtnahme in der Gemeindeverwaltung, Sekretariat des Bürgermeisters 1. OG Zi. 22 ab dem 07.11.2018 dauerhaft aus. Weiterhin besteht die Möglichkeit zur elektronischen Einsichtnahme über folgende PDF-Datei.

Bekanntmachung der Sächsischen Tierseuchenkasse (TSK)

Sehr geehrte Tierhalter,

bitte beachten Sie, dass Sie als Tierhalter von Pferden, Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen, Geflügel, Süßwasserfischen und Bienen zur Meldung und Beitragszahlung bei der Sächsischen Tierseuchenkasse gesetzlich verpflichtet sind.

Die Meldung und Beitragszahlung für Ihren Tierbestand ist Voraussetzung für:

- eine Entschädigung im Tierseuchenfall,
- für die Beteiligung der Tierseuchenkasse an den Kosten für die Tierkörperbeseitigung
- für die Gewährung von Beihilfen durch die Tierseuchenkasse.
 

Der Tierseuchenkasse bereits bekannte Tierhalter erhalten Ende Dezember 2018 einen Meldebogen per Post. Sollte dieser bis Mitte Januar 2019 nicht bei Ihnen eingegangen sein, melden Sie sich bitte bei der Tierseuchenkasse um Ihren Tierbestand anzugeben. Tierhalter, welche ihre E-Mail Adresse bei der Tierseuchenkasse autorisiert haben, erhalten die Meldeaufforderung per E-Mail.

Auf dem Meldebogen oder per Internet sind die am Stichtag 1. Januar 2019 vorhandenen Tiere zu melden. Sie erhalten daraufhin Ende Februar 2019 den Beitragsbescheid.

Ihre Pflicht zur Meldung begründet sich auf § 23 Abs. 5 des Sächsischen Ausführungsgesetzes zum Tiergesundheitsgesetz (SächsAGTierGesG) in Verbindung mit der Beitragssatzung der Sächsischen Tierseuchenkasse, unabhängig davon, ob Sie Tiere im landwirtschaftlichen Bereich oder zu privaten Zwecken halten.

Darüber hinaus möchten wir Sie auf Ihre Meldepflicht bei dem für Sie zuständigen Veterinäramt hinweisen.

Bitte unbedingt beachten:

Auf unserer Internetseite erhalten Sie weitere Informationen zur Melde- und Beitragspflicht, zu Beihilfen der Tierseuchenkasse sowie über die Tiergesundheitsdienste. Zudem können Sie, als gemeldeter Tierbesitzer u. a. Ihr Beitragskonto (gemeldeter Tierbestand der letzten 3 Jahre), erhaltene Beihilfen, Befunde sowie eine Übersicht über Ihre bei der Tierkörperbeseitigungsanstalt entsorgten Tiere einsehen.

Sächsische Tierseuchenkasse
Anstalt des öffentlichen Rechts
Löwenstr. 7a,
01099 Dresden
Tel: 0351 / 80608-0,
Fax: 0351 / 80608-35
E-Mail: info@tsk-sachsen.de Internet: www.tsk-sachsen.de

Bekanntgabe der Ergebnisse von Grenzbestimmungen und Abmarkungen durch Offenlegung

gem. § 17 der Verordnung des Sächsischen Staatsministeriums des Innern zur Durchführung des Sächsischen Vermessungs- und Katastergesetzes (Durchführungsverordnung zum Sächsischen Vermessungs- und Katastergesetz – SächsVermKatGDVO) vom 6. Juli 2011

In der Gemeinde Ottendorf-Okrilla, Gemarkung Ottendorf an den Flurstücken, 622/24, 624/1, 624/10, 624/14, 624/18, 624/21, 624/26, 624/3, 624/39, 624/7, 624/9, 624/i, 624/k, 624/l, 624/n, 625/16, 625/52, 625/58, 625/a, 625/e, 625/f, 625/g, 625/h, 625/k, 630/14, 630/26, 630/32, 630/33, 630/40, 630/41, 630/42, 30/43, 630/45, 630/46, 630/49, 630/50, 630/52, 630/54, 630/56, 630/63, 630/66, 630/67, 630/69, 630/70, 630/73, 630/74, 630/76, 630/77, 630/78, 630/80, 630/81, 630/82, 630/83, 630/84, 630/85, 630/86, 630/f, 630/g, 630/h, 630/n, 630/r, 630/u, 630/v, 653, 653/3, 653/4, 653/5, 669/26, 669/27, 739 und 743

wurden Flurstücksgrenzen, im Bereich der Katastervermessung von langgestreckten Anlagen am Geh-/ Radweg an der Bundesstraße B97, Dresdner Straße, bestimmt und abgemarkt. Allen betroffenen Eigentümern und Erbbauberechtigten werden die Ergebnisse der Grenzbestimmungen und Abmarkungen durch Offenlegung bekannt gemacht. Die Ermächtigung zur Bekanntgabe von Verwaltungsakten auf diesem Wege ergibt sich aus § 17 SächsVermKatGDVO vom 6. Juli 2011 (SächsGVBl. S. 271), die durch die Verordnung vom 31. Januar 2018 (SächsGVBl. S. 42) geändert worden ist.

Die Ergebnisse liegen ab dem

02.01.2019 bis zum 04.02.2019
in meinen Geschäftsräumen Schlüterstraße 19 in 01277 Dresden
in der Zeit von 9.00 Uhr bis 13.00 Uhr und 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr
vom Montag bis Freitag

zur Einsichtnahme bereit. Gemäß § 17 (1) SächsVermKatGDVO gelten die Ergebnisse der Grenzbestimmungen und Abmarkungen ab dem

11.02.2019

als bekannt gegeben.

Für Rückfragen stehe ich Ihnen unter der Telefonnummer (0351) 315570 oder der E-Mail info@heide-dresden.de zur Verfügung.

Rechtsbehelfsbelehrung

Gegen die offengelegten Ergebnisse der Grenzbestimmungen und Abmarkungen können die betroffenen Eigentümer und Erbbauberechtigten innerhalb eines Monats nach dem Wirksamwerden der Bekanntgabe Widerspruch einlegen. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift bei dem erlassenden Öffentlich bestellten Vermessungsingenieur Wolfgang Heide oder beim Staatsbetrieb Geobasisinformation und Vermessung Sachsen (GeoSN), Olbrichtplatz 3, 01099 Dresden einzulegen.

gez. Dipl.-Ing. Wolfgang Heide Öffentlich bestellter Vermessungsingenieur

Öffentliche Bekanntmachung des Abwasserverbandes Rödertal

Gemäß § 76 Abs. 3 SächsGemO wird hiermit die öffentliche Auslegung der Haushaltssatzung und Wirtschaftsplanes für das Jahr 2019 des Abwasserverbandes Rödertal bekannt gemacht.

Die Haushaltssatzung und der Wirtschaftsplan des Abwasserverbandes Rödertal für das Wirtschaftsjahr 2019 liegen im

Zeitraum vom 04. März bis zum 12. März 2019

im Rathaus Ottendorf-Okrilla, Radeburger Str. 34 und in der Landeshauptstadt Dresden, Örtliche Verwaltungsstelle Langebrück / Weixdorf, Rathausplatz 2, 01108 Dresden während der Dienstzeiten zur Einsichtnahme öffentlich aus.

Abwasserverband Rödertal

Langwald, Verbandsvorsitzender

Bekanntmachung – Öffentliche Verbandsversammlung

Die nächste öffentliche Verbandsversammlung des Abwasserverbandes Rödertal findet am Freitag, 22.03.2019, 09:15 Uhr, im Rathaus der Gemeinde Ottendorf-Okrilla, Radeburger Straße 34, Ottendorf-Okrilla statt.

Tagesordnung:

1. Feststellung der Beschlussfähigkeit
2. Bestätigung der Tagesordnung
3. Bestätigung des Protokolls der 3. öffentlichen Verbandsversammlung 2018 vom 23.11.2018
4. Beschluss zum 5. Nachtrag des Betriebsführungsvertrages
5. Beschluss zur Verständigungsvereinbarung zum § 19 des Betriebsführungsvertrag
6. Beschluss zum 6. Nachtrag des Betriebsführungsvertrages
7. Vorstellung der Investitionsmaßnahme Schlammentwässerung
8. Informationen/Anfragen/Sonstiges

 

Langwald, Verbandsvorsitzender Abwasserverband Rödertal